4Kasiatin Bittet Um Arschficken Und Commatandregotbars Liefert

0 Aufrufe
0%


außerhalb des Vereins
Der Schlag war sehr stark. Es pochte wie ein Lebewesen und fesselte die Tänzer. Die Menschen schwankten und bewegten sich wie eine Schlange auf ihn zu, während der Zauberer auf der Flöte spielte. Sie sahen wie eine riesige Menschenmenge aus, die sich in ihren Klamotten liebten, während Amy sie beobachtete. Er konnte ihre Sexualität spüren, die pure tierische Lust, die auf der Tanzfläche von Mensch zu Mensch floss.
Seine Hand lag auf Bills Bein. Es ist ein unschuldiger Ort, um es abzustellen, während man die Leute beobachtet, die darunter tanzen. Bald jedoch wurde er sich ihres Beins sehr bewusst, begann es sanft zu streicheln und drückte es dann, als seine Erregung zunahm. All diese Leichen. . . All diese Leute. . . All diese Lust. Es kam definitiv zu ihm.
Es war auch für Bill. Er schloss seine Beine leicht, sodass sein harter Penis, der in den Saum seiner anderen Hose gesteckt war, die Rückseite seiner Knöchel rieb. Er lächelte und sagte ihr, sie solle mit ihm die Plätze tauschen. Er lächelte und sie tauschten die Plätze, sodass seine Hand jetzt seinen 20 cm langen Schwanz durch seine Hose drückte. Er wusste genug, um nicht fest oder schnell zu drücken, sonst hätte er genau dann und dort seine Ladung getroffen. Er hatte magische Hände, sagte sie ihm immer.
Er legte eine Weile beiläufig seine Hand auf ihr Bein, aber auch das war zu viel für ihn. Sie rutschte den Sitz hinunter, ihre Hand presste sich unter ihren Rock und die Seide ihres Höschens. Der Schritt war durchnässt, als seine Hände ihn zum ersten Mal berührten, und innerhalb von Sekunden, nachdem er damit gespielt hatte, tropfte Flüssigkeit buchstäblich fast daraus.
Normalerweise trennten sie sich an diesem Punkt. Also mussten sie erregt werden, aber als er versuchte aufzustehen, zog er sie zurück. Es war mehr als nur gehen zu wollen. Er wollte es jetzt. Es war ihm egal, ob alle dabei waren oder nicht. Er war so geil, dass er es jetzt brauchte.
Bill sah sich um und sah einen leeren Tisch in der Ecke. Es war allein im Schatten, weit genug vom Hauptweg entfernt, um halb privat zu sein. Er nahm ihre Hand und zog sie dorthin.
Sie setzten sich einfach hin und begannen sich zu lieben. Dort verschlungen sich die Zungen und sie schmeckten den Atem des anderen. Bald streckten sie ihre Hände aus und sie begannen, einander zu erkunden. Er schob seine Hand unverschämt direkt unter ihren Rock und begann, ihre Klitoris durch die durchnässte nasse Seide zu reiben. Er wollte sie zum Abspritzen bringen. Er rieb und kniff sie, aber sie schüttelte den Kopf.
Er hielt sein Werkzeug durch den Stoff seiner Hose. Sein schöner harter Schwanz pocht in seinen Händen. Ihr Höschen abzuwischen war nicht genug. Das ist kein Akzent. Er brauchte diesen Hahn. Er hat gefragt. Und jetzt wollte er es.
Bill wurde nervös, als er es öffnete und seinen harten Schwanz herauszog und anfing, ihn zu streicheln. Er wollte nicht ins Gefängnis oder erwischt werden, aber seine magischen Hände beruhigten bald alle Gedanken ans Aufhören. Es fühlte sich so gut an, ihn zu streicheln. Ich fühlte mich so schmutzig, weil ich wusste, dass sie jederzeit erwischt werden könnten.
Sie stand auf und drehte sich um und setzte sich vor ihren Schwanz in ihren Schoß. Es gab kein Halten mehr. Sie mussten fertig werden.
Sie zog ihren Rock hoch, um den unteren Teil ihres Höschens zu zeigen. Es wurde ihm angeboten, die Katze zu holen, also beugte er sich leicht vor. Gott, dachte er, jetzt nimm mich und fick mich bitte.
Bills Finger glitten unter das Gummiband jedes Beins und zogen den Stoff fest. Was macht er? Schiebe sie beiseite, dachte er. Aber nicht Heute. Bill zog so fest er konnte und spürte, wie die Seide von ihrem Arsch bis zur Vorderseite ihres Kitzlers riss und riss. Das Gefühl, wie die Seide riss, das Gefühl seiner Anstrengung und die kalte Luft, die auf seine nasse Fotze traf, ließen ihn schaudern, und er hatte keine Kontrolle. Er griff zwischen seine Beine und griff nach seinem Werkzeug, hielt es gerade und stach hinein.
Er fing an zu springen und versuchte, es im Rhythmus zu machen, als ob das irgendjemanden täuschen würde. Es war ihm wirklich egal, jemanden zu täuschen. Sie glitt langsam ihre Länge und fickte dann hart nach unten. Die gesamte Länge seines Werkzeugs, von seiner Größe, füllt es bis zum Schmerzpunkt aus. Trotzdem bremste ihn der Schmerz nicht, er brachte ihn nur dazu, ihn noch mehr zu wollen. Er fing an, wild auf ihrem Schwanz zu hüpfen.
Ihre Brüste hüpften, als sie ihn ritt. Ein Schaukeln und Schaukeln löste ihren BH und ihre harten Nippel rieben an der Seide ihrer Bluse. Er blickte auf und sah den Barkeeper, eine süße kleine Brünette, die sie beobachtete.
Er überlegte, ob er die Türsteher anrufen sollte, aber er konnte sehen, dass auch der Barkeeper die Show genoss.
Er sprang härter, nicht lange, sie waren sich beide sehr nahe. Bill vergaß, wo er war, lag herum und fing an, ihre Brüste zu packen, drückte und drückte ihre freie Brustwarze. Es war ihr egal, sie ließ ihre Hand unter ihr Top gleiten und enthüllte ihre Brust und griff nach ihrem weichen Fleisch.
Der Barkeeper wollte offensichtlich die Türsteher anrufen, das war ihm klar. Sie waren außer Kontrolle. Sie wollte ejakulieren, bevor sie erwischt wurden, sie wollte, dass er ejakulierte und fickte Bill hart und schnell.
Der Barkeeper legte den Waschlappen, den er gerade abwischte, hin und drehte sich um, um die Türsteher zu holen. Es war ihm egal. Er wusste, dass sie pünktlich fertig werden würden. Bills Schwanz pochte, er stöhnte und er packte seine Brüste so fest, dass es mir wehtat. Es würde bald leer sein. Ein toller Sperma-Geysir schießt ihm in die Fotze. Er füllt sie mit heißem Sperma. Ich fülle es. . . .
Das war der letzte Gedanke, den er hatte, als er durch seinen eigenen Orgasmus ging. Sein Körper hüpfte und jetzt landete er automatisch auf dem Boden und tat, was sich für ihn am besten anfühlte. Sie schrie und der Schrei verschwand in der Musik, als sie ihren Kopf zurückwarf und sich mit ihren langen Nägeln an der Brust kratzte. Er spürte, wie Bill Sperma in sich aufsaugte, fühlte, wie sein Schwanz pochte und sich entlud, als er ankam. Emotionen vermischten sich und die Musik und die Lichter ließen alles für einen Moment so intensiv erscheinen.
Er lehnte sich gegen den Tisch, als ihn die letzten Schauer erfüllten. Bill war bereits aus ihr heraus und er zog seinen Reißverschluss zurück. Sie griff nach unten und zog ihren Rock herunter und versuchte, entspannt auszusehen, als ihr Schweiß über ihr gerötetes Gesicht tropfte.
Sie standen auf, als sie den Barkeeper zurückkommen sahen. Sie mussten schnell raus. Als sie sich unter die Menge auf der Tanzfläche mischten, gingen sie beide auf zitternden Beinen und hielten sich an den Händen. Sie wussten, dass dies der beste Ort war, um den Türsteher freizulassen, und dies würde ihnen eine Chance geben, herauszukommen.
Er stieg auf der anderen Seite aus und ging zur Tür. Der Portier warf ihnen im Vorbeigehen einen komischen Blick zu, und Bill begann sich Sorgen zu machen, ob sie das Rezept kannten. Sie eilten an dem Mann vorbei, und er rührte sich nicht, um sie aufzuhalten. Sie fingen beide an zu lachen, als sie den Parkplatz betraten. Sie verstanden, warum der Mann so einen komischen Gesichtsausdruck hatte. Sie lachte und sie gingen zu ihrem Auto, Sperma tropfte an ihren Beinen über die schwarzen Netzschenkel, die sie trug, der Kontrast war ziemlich atemberaubend.
ENDE
Danke Sara

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 5, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert